Steirischer Panther für MV Lafnitz

(c) steiermark.at/frankl

Großer Erfolg für den MV Lafnitz: Am 30. Mai wurde der Musikverein in der Alten Universität in Graz mit dem „Steirischen Panther“ geehrt. Diese Auszeichnung des Landeshauptmannes der Steiermark gebührt Musikkapellen, welche innerhalb der letzten fünf Kalenderjahre bei mindestens drei Wertungsspielen angetreten sind und jeweils mindestens 70 Punkte erreicht haben. Der MV Lafnitz hat diese hohe Auszeichnung bereits zum zweiten Mal nach dem Jahr 2000 verliehen bekommen.

Der feierlichen Überreichung durch Blasmusikreferent Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer wohnten zahlreiche Ehrengäste, darunter Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Schickhofer, Landesrätin Ursula Lackner, der Dritte Landtagspräsident Gerhard Kurzmann sowie der Landesobmann des Blasmusikverbandes Erich Riegler bei.

LH Schützenhöfer betonte in seiner Festrede: „Die Blasmusik ist für die Steirerinnen und Steirer ständiger Lebensbegleiter. Sie ist tief in der steirischen Bevölkerung verankert und steht für besonders hohe Qualität. Diese Qualität ist auch die Grundlage für den konstanten Nachwuchs, die gute Jugendarbeit, die große Breite und für den Erfolgsweg der steirischen Blasmusik“.